Seehotel Lackner

Ein rundum gelungenes Wochenende: Wellness und Golf im Salzkammergut

veröffentlicht am 17. Mai 2019

Meine Frau Regina und ich, Bernhard, leben in Steyr und sind schon seit geraumer Zeit begeisterte Golfspieler. Wir sind 51 und 55 Jahre alt und beruflich sehr eingespannt, so dass wir uns hin und wieder gerne einen kleinen Kurzurlaub gönnen. Am liebsten in den Bergen und in der Nähe attraktiver Golfplätze! Während unserer Recherche im Internet fiel uns die Webseite von Golf & Seen auf. Die vielen Tipps und Angebote rund um Golf im Salzkammergut gefielen uns sehr, und so entschlossen wir uns, das Golf & Seen Package 1 im Seehotel Lackner ****S in Mondsee zu buchen.

Ein wunderschöner Kurzurlaub beginnt …

Unser Anreisetag war der 21. April und glücklicherweise meinte es der Wettergott gut mit uns. Nach nur einer Stunde Anfahrt erreichten wir das Hotel, das unmittelbar am idyllischen Mondsee liegt. Nach der herzlichen Begrüßung wurden wir in unser Zimmer geführt. Es empfing uns mit einem wunderbar behaglichen Ambiente: Komfortable Möbel, elegante Farben und Extras wie Fön und Minibar sorgten dafür, dass wir uns sofort wie zu Hause fühlten. Sogar ein gemütlicher Lesesessel stand bereit!


Wir nutzten das angenehme Wetter, um gleich darauf dem Golfclub am Mondsee einen Besuch abzustatten, der nur fünf Minuten vom Hotel entfernt liegt. Das einzigartige Bergpanorama, das sich uns von der Anlage bot, machte uns im ersten Moment sprachlos. Der hervorragend gepflegte Platz war für uns eine anspruchsvolle, aber jederzeit faire Herausforderung, so dass uns die Golfpartie außerordentlich viel Vergnügen bereitete.


Später schauten wir noch im gemütlichen Clubhaus direkt am Drachensee vorbei. Von der Terrasse genossen wir einen herrlichen Ausblick auf die Drachenwand, den Schafberg und den See! Grandioser Höhepunkt dieses Tages war dann aber das Abendessen im Haubenrestaurant unseres Hotels. Die mehrfach ausgezeichnete Küche ist für jeden Feinschmecker ein kulinarischer Traum!

Unser Golftag im Golfclub Drachenwand

Am Montag besuchten wir den renommierten Golfclub Drachenwand, den wir mit dem Auto in rund fünf Minuten erreichten. Auf den Platz waren wir sehr gespannt, denn wie wir zuvor im Internet gelesen hatten, wurde er nach dem Vorbild des legendären Cayman-Island-Courses gestaltet.


Wir wurden auch nicht enttäuscht, und schnell waren wir uns einig, dass der Golfclub Drachenwand eine der schönsten Anlagen Österreichs sein muss. Die märchenhafte Bergkulisse, die fantastische Aussicht auf den See: Es fällt fast schon schwer, den Blick von dieser einmaligen Landschaft abzuwenden. Da uns die Spielbahnen jedoch mindestens genauso in ihren Bann zogen, kam das Golfvergnügen natürlich nicht zu kurz.


Nach der sportlichen Herausforderung gönnten wir uns eine wunderbare Pause im modernen Wellnessbereich unseres Hotels. Kräutersauna, Dampfbad und Infrarotkabine ließen die körperlichen Anstrengungen schnell vergessen. Zum krönenden Abschluss genossen wir noch eine entspannende Massage.

Und als Abrundung noch eine Golfrunde!

Weil uns der Golfclub Drachenwand sehr begeistert hat und das Wetter so schön war, genehmigten wir uns am Abreisetag eine weitere spannende Golfpartie. Ein Snack vor der Heimreise musste natürlich ebenfalls noch sein, denn wir wollten die Rückfahrt nicht hungrig antreten. Die österreichisch-mediterrane Küche im charmanten Clubhaus war großartig, so dass wir uns wenig später bestens gestärkt, aber auch mit ein wenig Wehmut vom Salzkammergut verabschiedeten.

Wir werden dieses tolle Golf-Wochenende sicherlich wiederholen!